Seit Einführung der kostendeckenden Einspeisevergütung für erneuerbare Energien sind im In- und Ausland viele Projekte im Bereich der Nutzung von Biomasse sowie im Bereich der Holz- und Altholzverbrennung realisiert worden. Diese Entwicklung wird sich in den kommenden Jahren fortsetzen.

Nicht alle Projekte führen zum Erfolg. Die rasche Entwicklung hat dazu geführt, dass viele Anlagen aus technischen Gründen (ungenügende Auslegung) nicht rentabel betrieben werden können.

In Zusammenarbeit mit Partnern unterstützen wir Anlagebetreiber von grösseren Holz- und Altholzverbrennungsanlagen (ab 10 MWth) im In- und Ausland bei der Prozessoptimierung.

Investoren, welche neue Anlagen realisieren möchten, begleiten wir von der Projektentwicklung über die Umsetzung bis zur Inbetriebnahme.

Für die folgenden Biomassekraftwerke in der Schweiz wurden und werden Beratungs- und Engineeringmandate ausgeführt:

  • Biomassekraftwerk der Entsorgungszentrum Richi Weiningen AG
  • Biomassekraftwerk der Holz- & Stockrecycling AG (heute Biomassekraftwerk Otelfingen AG)